Listening Session – Cyrus Chestnut

|

Liebe Klavierfreunde,

herzlich willkommen zu einer weiteren Listening Session. Ich hoffe, ihr habt einen schönen Sonntag! Dieses Mal geht es um den Pianisten Cyrus Chestnut.

Ich habe diesen Pianisten vor Jahren schon entdeckt, als ich mich damals in einem CD-Laden umgeschaut habe. Mir ist sofort das Cover aufgefallen und ich habe einfach mal reingehört.

Mir ist augenblicklich die Ruhe in seinem Klavierspiel aufgefallen. Ich habe selten Pianisten gehört, die so ruhig spielen und gleichzeitig so ultra kraftvoll. Höre oben mal ab Minute 00:53 rein, dann wirst du sicher verstehen, was ich meine. Ich zeige euch den Titel „For the Saints“ aus dem Album „You Are My Sunshine“.

Ich vermute, Cyrus Chestnut hat als Kind viel Zeit in Kirchen verbracht. Man hört die Einflüsse der Gospel-Musik heraus. Auch bringt er schöne Blues-Licks mit rein. Und viele tolle Blue Notes.

Was mich hier eigentlich fasziniert, ist das Tempo des Stückes. Cyrus hat hier einen 12/8-Takt verwendet. Man spürt, dass er die Ruhe in sich hat. Das wirkt sich auch auf den Track aus.

Vielleicht kannst du an manchen Stellen auch heraushören, dass sich das Klavier „leicht verstimmt“ anhört. Aber auch das hat seinen ganz eigenen Charme. Dadurch wirkt die Musik nicht so „steril“ und es passt wirklich gut zum Track.

Wenn du also mal gute Laune brauchst und dich einen Augenblick entspannen möchtest, dann höre dir mal ein paar Tracks von Cyrus Chestnut an. Passt auch gerade super zu den lauschigen Sommer-Abenden. Dazu ein schönes Glas Wein. Was will man mehr?

Also mein Tipp: Unbedingt mal reinhören!

Ich hoffe, es hat dir gefallen 🙂 Bis zur nächsten Listening Session!

Bewertet uns
0 / 5 Stimmen 8

Your page rank:

Dir könnte auch gefallen

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]