Fragen? 043 544 19 55

Willst du wissen, welche Klavierunterricht Kosten insgesamt auf dich zukommen? Wir haben für dich das Wichtigste zusammengestellt.

Wir geben dir einen Überblick über Klavierunterricht Kosten.

Das Klavier

Zuerst einmal brauchst du die nötige Grundausstattung. Du solltest ein Instrument zu Hause haben. Schließlich musst du regelmäßig üben und sei es nur für 30 Minuten pro Tag.

Hierfür eignen sich verschiedene Arten von Instrumenten.

  • Der Klassiker – das akustische Klavier
  • Das E-Piano – eine gute Alternative

Der Klassiker – das akustische Piano

Das akustische Piano klingt von allen Varianten am natürlichsten. Deswegen entscheiden sich immer noch viele Schüler für das klassische Klavier. Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du in einem Musikgeschäft ein akustisches und ein elektrisches Piano anspielen. Nur so wirst du eine echte Vorstellung davon erhalten, wie sich die Klänge unterscheiden. Dort wird man dich auch hinsichtlich des Preises beraten. Natürlich gibt es auch Finanzierungsmöglichkeiten. Für ein neues Klavier solltest du mindestens 4.000 € einplanen. Nur dann bekommst du ein Klavier in einer angemessenen Qualität. Gebrauchte Instrumente sind deutlich günstiger zu haben. Neuerdings bieten viele Klavierhäuser auch ein Anmieten der Instrumente an. Für diesen Service kannst du mit etwa 40-60 Euro pro Monat rechnen.

Das E-Piano – eine gute Alternative

Das E-Piano ist ein elektrisches Klavier. Du solltest es nicht mit einem simplen Keyboard verwechseln. Dieses ist zum Klavier spielen lernen ungeeignet. Im Gegenteil zum Keyboard hat das E-Piano gewichtete Tasten. Es ist einem akustischen Klavier nachempfunden. Auch der Klang kommt mittlerweile sehr nahe an den eines echten Klaviers heran. Die elektrische Variante hat den Vorteil, dass man es nicht regelmäßig stimmen muss. Außerdem kann man beim Üben Kopfhörer aufsetzen. Preislich sind gute E-Pianos schon für etwa 2.000 € neu zu haben. Beim Gebrauchtkauf kann man natürlich einiges sparen.

Lies hier unsere Tipps zum Thema Klavierunterricht Kosten.Klavierunterricht Kosten – der Unterricht

Im Gegensatz zur einmaligen Anschaffung des Instruments gibt es beim Klavierunterricht Kosten, die regelmäßig anfallen. Üblich sind 45 Minuten pro Unterrichtseinheit und pro Woche.

Private Klavierlehrer bieten dir eine musikalische Ausbildung. Je nachdem wie viel Erfahrung der jeweilige Lehrer mitbringt, kannst du mit etwa 160 € monatlich rechnen pro 45 Minuten Unterricht jede Woche.

Eine etwas günstigere, aber trotzdem gute Alternative ist der Besuch einer Musikschule. Im Durchschnitt zahlst du hier für 60 min pro Woche etwa 80 € monatlich.

Dein Wohnort spielt eine Rolle

Wie bekannt bei vielen Diensten variieren die Klavierunterricht Kosten je nach Wohnort. Wenn du in einer eher ländlichen Gegend wohnst, kann es sein, dass du dich bei deiner Auswahl an Klavierlehrern möglicherweise eingeschränkt findest. Dennoch ist es häufig möglich vor allem in einer ländlichen Gegend einen Klavierkurs mit einem günstigen Preis zu finden. In der Stadt hingegen können die Preise höher sein. Dafür findest du aber möglicherweise bei weitem mehr Optionen für qualifizierte Klavierlehrer – womöglich auch jemanden, der eine pädagogische Ausbildung einer anerkannten Musikhochschule genossen hat.

Klavierunterricht Kosten – Unterrichtsort

Neben deinem Wohnort kann der Preis für Klavierunterricht auch variieren, je nachdem, wo genau du den Unterricht nimmst. Überwiegend gibt es folgende drei Möglichkeiten:

  • Du kannst den Klavierunterricht bei dem Klavierlehrer zu Hause nehmen.
  • Der Klavierlehrer kann zu dir nach Hause kommen.
  • Du kannst online Unterricht mit einem interaktiven Klavierlehrer bei dir zu Hause machen.

In der Regel sind die Klavierunterricht Kosten günstiger, wenn du zum Klavierlehrer gehst, als wenn er zu dir nach Hause kommt. Manche Lehrer berechnen möglicherweise Fahrtzeiten und/oder Kilometer für den Anfahrtsweg. Falls du den Weg lieber selbst machen willst, dann kommen eventuell Dinge wie Benzinkosten, Verkehrsaufkommen und Hindernisse, sowie Parkplatzsuche auf dich zu. Am günstigsten und einfachsten schneidet hier der Online-Unterricht ab. Hierbei fällt auch die anfängliche Unannehmlichkeit weg, dass du dich im Hause eines Fremden befindest oder der Fremde in deinem Haus. Das ist selbstverständlich nur am Anfang der Fall, bis du dich mit dem Klavierlehrer vertraut gemacht hast.

Vorteile vom Online Unterricht

Ein weiterer Vorteil bietet der Klavierunterricht im Internet für Leute, die nicht gerne zu Nahe mit unvertrauten Menschen in Berührung kommen. Wie du sicherlich weißt, beim Klavierunterricht sitzt man manchmal ziemlich nah aufeinander, da der Klavierlehrer dir die Griffe erklären und zeigen muss. Mit einem interaktiven Klavierlehrer fällt das weg, da alles über Video oder Live Seminare läuft. Das heißt allerdings nicht, dass du keinen Kontakt mit dem Lehrer hast. Ganz im Gegenteil. Du kannst selbst Videos von deinem Klavierspiel aufnehmen und deinem Lehrer schicken. Dieser wird es dann auswerten und dir mit einem Feedback Video darauf antworten. Außerdem kannst du dich im geschützten Bereich in der Zapiano® Community mit deinem Lehrer und anderen Gleichgesinnten regelmäßig austauschen. Du bist also nicht auf dich allein gestellt 🙂 Und wenn regulär mal eine Stunde ausfallen würde – online bist du da einfach flexibler.

 

Neuerdings gibt es auch die Möglichkeit, online Klavier zu lernen. Mit dem interaktiven Online-Unterricht von Sven Haefliger kannst du bequem von zu Hause aus üben. Er hat eine eigene Methode entwickelt. Diese nennt sich Zapiano® Methode. Sie beinhaltet perfekt aufeinander abgestimmte Lektionen, mit denen du spielerisch Fortschritte machst. Es ist der ideale Klavierunterricht. Die Kosten sind dabei überschaubar. Und die Interaktion, wie du sie aus regulärem Klavierunterricht kennst, ist durch zahlreiche Kanäle gewährleistet.

Bist du neugierig geworden? Auch bei uns gibt es eine kostenlose Probestunde. Probier es doch einfach mal aus und trage unten deine E-Mail-Adresse ein. Dann erhältst du Zugriff auf eine Probelektion.

0 / 5

Diese Blogs könnten dich auch interessieren