fbpx

Ein cooles II-V-I Lick für angehende Jazz Pianisten

|

Das heutige Thema ist „Ein cooles II-V-I Lick für angehende Jazz Pianisten“.

Letztes Mal haben wir uns zusammen deine erste und wichtigste Übung bevor du mit Jazz Piano beginnst angeschaut.

Hallo liebe Klavierfreunde, hier ist Sven Haefliger, der Gründer von Zapiano®. Heute zeig ich dir ein echt cooles Jazz Lick über eine II-V-I-Verbindung. Angenommen, wir befinden uns hier in C-Dur. Dann hast du hier d-Moll-7-9, G-7-13-9 und dann hab ich hier ein Cmaj7 oder ein C-6 hier. Das Lick ist folgendermaßen. Schau es dir einfach oben im Video an. Viel Spaß beim Üben und nachspielen. Probier das einfach mal bei dir zu Hause aus. Du wirst sehen, das geht mit der Zeit sehr easy. Ich hoffe, „Ein cooles II-V-I Lick für angehende Jazz Pianisten“ hat dir gefallen.

Willst du mehr solche Short Piano Tipps sehen? Dann klicke einfach hier und genieße diese kurzen Short Piano Tipps auf dem Heimweg, im Zug oder in einer kurzen Pause. Denn Klavier spielen zu lernen, ist ein stetiger Prozess unter Berücksichtigung aller Sinneskanäle. So garantierst du, dass das Erlernte nachhaltig in deinem Gehirn gespeichert bleibt.

Solltest du zu Hause auch mal kurze Übungseinheiten am Piano suchen, bist du hier genau richtig. Schau einfach mal rein.

Bewertet uns
0 / 5 Stimmen 0

Your page rank:

Dir könnte auch gefallen